DSC06614_1.jpg

TEXTILDRUCK

Folien Flexdruck

Als Textildruck werden Druckverfahren bezeichnet, mit denen Textilien veredelt werden. Die beiden Verfahren die wir anwenden sind:

 

Beim Flex- und Flockfolien-Transferdruck wird das Druckmotiv aus speziellen, einfarbigen Kunststofffolien geschnitten und dann auf das Gewebe übertragen. Wie das funktioniert seht ihr hier.

Flock und Flex eignen sich insbesondere für den Druck von Schriftzügen, Piktogrammen, Logos und ähnlichen Motiven. Mehrfahrbige Drucke sind möglich, da aber alle Arbeitsschritte jeweils pro Farbe durchgeführt werden müssen, steigen die Kosten mit jeder zusätzlichen Druckfarbe an.

Ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Textildrucktechniken ist die hohe Farbechtheit der Drucke, sowie (insbesondere im Vergleich zum Siebdruck) die rasche kostengünstige Möglichkeit der Produktion von Einzelstücken bzw. kleinen Auflagen.

Entgittern Folie Flexdruck
DSC06614_1.jpg

WAS WIR BEDRUCKEN

Eigentlich gibt es fast nichts, was nicht durch den Flex-/Flock-Folien-Transferdruck bedruckt werden kann. So können Polyester, Nylon, Viskose- sowie Mischgewebe und Baumwolle bedruckt werden. 

Hier ein Auszug von Textilien, die wir regelmäßig bedrucken:

Trikot
Rucksack
Regenjacke
Trainingshose
Schal
Hoodie
Short
Pullover
T-Shirt
Tasche
Hut
Mütze
Torwarthandschuh
Cap
DSC06614_1.jpg

UNSERE KUNDEN

Vereine

Vereine / Teams / Gruppen

wir bedrucken Mannschafts-bekleidung für (Sport-) Vereine, aber auch Freizeit-Teams und Gruppen wie Perchten-Pass, Schulklassen, etc.

Firmen

Firmen

wir bedrucken Firmenbekleidung für ein einheitliches Auftreten. Oder als Geschenk für Mitarbeiter, Partner und Kunden

Events / Veranstaltungen

Events / Veranstaltungen

(Sport-)Veranstaltungen, Junggesellenabschiede,

Parties, Weihnachtsgechenke, etc.

Gastronomie

Gastronomie

Logo / Schriftzug auf allen gastronomischen Bekleidungen erzielt eine positive Wirkung bei den Gästen

DSC06614_1.jpg

FLEX ODER FLOCK ?

 

Folgende Merkmale zeichnen den Flex- und Flockdruck aus

  • gute Qualität und Haltbarkeit

  • günstig auch bei Kleinstauflagen

  • satte Farben

  • hohe Deckkraft

  • gutes Tragegefühl

Muster Flex

Flex

Der Flexdruck hat eine glatte, leicht glänzende Oberfläche. Selbst schwierige Druck-positionen können per Flexdruck gut veredelt werden.

Flexdruck
Muster Flock

Flock

Die Haptik des Flockdrucks fühlt sich samtig weich an, da seine Oberfläche aus tausenden kleinen Fasern besteht, die aufrecht stehen. Optisch wirkt die Flockfolie leicht erhaben und fühlt sich daher auch etwas steifer an als die Flexfolie.

Flockdruck
DSC06614_1.jpg

DER WEG ZUM FERTIGEN DRUCK

Der Weg von der Idee bis zum fertig bedruckten Textil ist mit sehr viel handarbeit verbunden.

1. Motiv vorbereiten

zunächst mal muss das zu druckende Motiv erstellt bzw. vorbereitet werden, damit man es zum Schneiden an den Plotter übertragen kann

Illustration Logo
Illustration Logo
 

2. Plotten

Mit Hilfe eines Schneideplotters werden die Konturen des Motivs in die Farb- und Deckschicht der Folie geritzt.

Plotter

3. Entgittern

Beim Entgittern bzw. "zupfen" werden manuell all jene Teile der Farb- und Deckschicht von der Trägerfolie abgehoben, die nicht zum Motiv gehören.

Entgittern Flexfolie
Entgittern Flexfolie
Entgittern Flexfolie
Entgittern Flexfolie

4. Übertragung auf das Gewebe

Nach dem Entgittern und der anschließenden Positionierung der Trägerfolie auf dem Textil wird das Motiv mit Hilfe einer Transferpresse unter Druck und Hitze auf das Gewebe übertragen. Sobald der Klebstoff der Deckschicht wieder abgekühlt ist, kann schließlich die Trägerfolie abgezogen werden - die Farbschicht (und somit das Motiv) bleibt auf dem Stoff

Beflockung Presse
Flexdruck abziehen
Flexdruck fertig